Gebühr folgt

Für GDCh-Mitglieder

Noch kein Mitglied?

Gebühr folgt

Für Nichtmitglieder

Grundlagen der praktischen NMR-Spektroskopie für technische Beschäftigte

Kurs-ID: 334/23

Themen-Highlights

Aufbau eines NMR-Spektrometers

Wichtige experimentelle Parameter

Vorbereitung und Durchführung einfacher- 1D-/2D-Experimente

Typische Fehler und Probleme

Grundlagen der Prozessierung und Auswertung der Spektren

Ziele & Inhalte

Die NMR-Spektroskopie gehört zu den wichtigsten und vielseitigsten analytischen Techniken zur Charakterisierung molekularer Systeme und ist vor allem in der präparativen Chemie nahezu unverzichtbar.


Der Kurs soll ein grundlegendes Verständnis der Funktionsweise moderner digitaler NMR-Spektrometer vermitteln und die Teilnehmer in die Lage versetzen, gängige NMR-Experimente durchzuführen und wichtige Parameter bei Bedarf anzupassen. Darüber hinaus werden typische Fehlerquellen und Probleme bei der Durchführung von NMR-Experimenten thematisiert.

Schwerpunkte des Kurses sind:

  • Aufbau eines NMR-Spektrometers
  • Probenvorbereitung
  • Vorbereitung des Spektrometers (Lock, Shim, Tuning/Matching, Pulsbestimmung)
  • Wichtige experimentelle Parameter
  • Vorbereitung und Durchführung einfacher 1D-Experimente mit und ohne Entkopplung
  • Vorbereitung und Durchführung einfacher 2D-Experimente
  • Grundlagen der Prozessierung und Auswertung der Spektren
  • Typische Fehler und Probleme

Über die Kursleitung

Dr. Johannes C. Liermann

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Johannes Liermann studierte Chemie in Mainz und Hamburg und schloss 2010 eine Promotion bei Till Opatz über die Strukturaufklärung von Pilzinhaltsstoffen ab. Seit 2011 ist er wissenschaftlicher Leiter im Bereich Molekül-NMR-Spektroskopie am Department Chemie der Uni Mainz. Arbeitsbereich der Abteilung ist die Analyse von kleinen Molekülen und Polymeren mit ein- und zweidimensionaler NMR-Spektroskopie von 1H, 13C und anderen Kernen.
Dr. Christian Richter

Universität Frankfurt am Main

Das sagen unsere Teilnehmenden

 Martina Knorr

Martina Knorr

Sigma-Aldrich Biochemie GmbH

5.0

Der Kurs war sehr informativ. Ich habe sehr viel für meine Arbeit mitgenommen.

 Janek Reichenbach

Janek Reichenbach

Currenta GmbH & Co. OHG

5.0

Sehr guter Kurs, sehr informativ; Praktisch und theoretisch super und anwenderfreundlich; Hat geholfen Programmteile und Parts zu verstehen und anzuwenden.

 Yvonne Falz

Yvonne Falz

Merck KGaA

5.0

Der Kurs war sehr informativ, durch die vielen Praxisübungen konnte das theoretisch vermittelte Wissen ausprobiert werden. Dadurch konnten auch direkt Fragen und Probleme angesprochen werden, die sonst vielleicht erst am eigenen Arbeitsplatz später aufgetreten wären.

 Manuela Walcher

Manuela Walcher

Nabriva Therapeutics GmbH

5.0

Lehrreich, interessant

Zeitplan

1. Veranstaltungstag
10:00 Begrüßung, Vorstellung der Teilnehmenden und Dozierenden, Übersicht über das Kursprogramm
10:30 Vortrag: Einführung in die NMR-Spektroskopie, Aufbau des NMR-Spektrometers, Probenvorbereitung, wichtige Experimentparameter
12:30 Mittagspause
14:00 Praktische Übung am Spektrometer: Lock, Shim, Tuning/Matching, Pulslänge und -leistung, Delays, Spektrenbreite, Offset
17:00 Diskussion der Ergebnisse und aufgetretener Probleme
17:30 Voraussichtliches Ende des ersten Veranstaltungstages
2. Veranstaltungstag
9:00 Vortrag: Standard-1D-NMR-Experimente und ihre Durchführung
10:00 Praktische Übung am Spektrometer: Vorbereitung und Durchführung von 1H-NMR-Messungen (Lineshape, Empfindlichkeit, Routine)
12:00 Mittagspause
13:30 Praktische Übung am Spektrometer: Vorbereitung und Durchführung von 13C-NMR-Messungen mit und ohne Entkopplung (Lineshape, Empfindlichkeit, Routine, DEPT)
17:00 Diskussion der Ergebnisse und aufgetretener Probleme
17:30 Voraussichtliches Ende des zweiten Veranstaltungstages
3. Veranstaltugstag
9:00 Vortrag: Einfache 2D-Experimente, Spektrenprozessierung
10:30 Praktische Übung: Spektrenprozessierung
12:00 Mittagspause
13:30 Praktische Übung am Spektrometer: Einfache 2D-Experimente (COSY, HSQC)
15:30 Praktische Übung am Spektrometer: Aus- und Einbau vom Probenkopf, häufige Fehler
17:00 Diskussion der Ergebnisse und aufgetretener Probleme
17:30 Voraussichtliches Ende der Veranstaltung
Vormittags und nachmittags Kaffeepausen nach Vereinbarung

Zielgruppe

Technische Mitarbeiter:innen, Chemieingenieur:innen, Chemiker:innen, Lebensmittelchemiker:innen und andere Naturwissenschaftler:innen


Elementare Grundkenntnisse der (Organischen) Chemie und der NMRSpektroskopie (z. B. GDCh-Fortbildung NMR-Spektrenauswertung: Grundlagenkurs) sind erforderlich, um die apparativen Aspekte dieser Schulungchemisch einordnen zu können.

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten Informationen?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten Informationen?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.